Unser Leitbild

Unser Leitbild

Identität und Auftrag

Die Volkshochschule Lahnstein bietet, in der Organisationsform eines eingetragenen Vereins, kommunal verankert und mit einem öffentlichen Bildungsauftrag versehen, ortsnah ein qualitätsvolles und sozialverträgliches Programm für die berufliche, schulische und persönliche Weiterentwicklung. Das vielfältige Programm gestaltet sich dabei nach dem Bedarf und Interesse der Teilnehmenden, weshalb es markt-, aber nicht gewinnorientiert ist. Aus diesem Grund ist die Volkshochschule Lahnstein darauf bedacht, bezahlbare Bildungsangebote zu gestalten, um alle Menschen bei der Verwirklichung ihres Rechtes auf Weiterbildung zu unterstützen. Grundlage der Arbeit bildet dabei das Weiterbildungsgesetz (WBG) von Rheinland-Pfalz.

Unser Selbstverständnis

Wir bieten mit unserer Einrichtung ein kommunal gemeinnütziges Weiterbildungszentrum in der Stadt Lahnstein. Dabei spielen demokratische Werte, Toleranz und Integration eine wichtige Rolle in unserer Arbeit. Daher stehen unsere Türen allen Menschen und gesellschaftlichen Gruppen offen, unabhängig von sozialer Herkunft, Geschlecht, Weltanschauung oder Nationalität. Orientiert am Gemeinwohl und Interesse der Bürgerinnen und Bürger, möchten wir somit als eine Stätte der Kommunikation und Begegnung sowie des lebenslangen Lernens fungieren.

Unsere Leistungen

Wir beschäftigen in unserer Einrichtung ein qualifiziertes und motiviertes Personal. Unsere Kurse werden von nebenberuflichen Dozenten und Dozentinnen angeleitet, welche über methodisch-didaktische Erfahrungen in der Erwachsenenbildung als auch über soziale Kompetenzen verfügen. In den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen wir unsere Kurs- und Seminarteilnehmer. Wir sind sehr darum bemüht ihre Wünsche und Bedürfnisse in ein bedarfsgerechtes, aktuelles und ausgewogenes Programm umzusetzen. Zweimal im Jahr, zum Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter, erscheint unser Programmheft als Printmedium und auf unserer Website (www.vhs-lahnstein.de), welches, bei Bedarf, durch Sondermaßnahmen kurzfristig ergänzt werden kann.

Ressourcen

Die wichtigste Ressource die wir nachweisen können, sind unsere Dozenten und Dozentinnen sowie unser Personal, welches lebenslanges Lernen für alle zu ermöglichen versucht. Unsere Volkshochschule ist nach erwachsenengerechten und behindertenfreundlichen Gesichtspunkten eingerichtet. Kostenlose Parkplätze in unmittelbarer Nähe stehen zur Verfügung. Sie verfügt über verschiedene Räumlichkeiten, welche multifunktional eingesetzt werden können. Zudem können wir mit gesonderten Fachräumen, wie einer Kursküche und einem EDV-Kursraum, dienen. Durch unsere Vernetzungen innerhalb unserer Kommune bieten wir auch Bildungsangebote außerhalb unserer Einrichtung an.

Durch den rasanten Wandel und der ständig fortschreitenden Technik sind wir stets darum bestrebt dem neuesten Stand dessen schrittzuhalten. Aus diesem Grund stehen unseren Kursen interaktive Whiteboards zur zeitgenössischen Umsetzung des Lehr-Lern-Prozesses zur Verfügung.

Unsere Zielsetzung

Ziel unserer Arbeit ist es, als kompetente und lebendige Weiterbildungseinrichtung aufzutreten. Wir wollen unsere Teilnehmer flächendeckend ansprechen und ihnen Grundlagen zur Verbesserung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenz vermitteln. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Zufriedenheit unserer Teilnehmer vor, während und nach einem Kurs bzw. Seminar. Wir wollen Bildungsdefizite abbauen und Benachteiligungen aufheben, um jedem eine Eingliederung im gesellschaftlichen Alltag zu ermöglichen.

Gelungenes Lernen

Wir sprechen von „Gelungenem Lernen“, wenn mindestens eines der aufgeführten Lernziele erreicht wurde:

* der Lernprozess wird durch Spaß und Freude begleitet

* Bildungsdefizite wurden abgebaut

* Das vermittelte fachpraktische Wissen kann ins private, berufliche oder soziale Umfeld transferiert werden

Die Motivation zum lebenslangen Lernen wird gestärkt.

Allgemeine Hinweise

Arbeitsabschnitt Unser Jahr gliedert sich in zwei Semester. Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter.

Unterrichtsfreie Zeit Die unterrichtsfreie Zeit richtet sich nach den Ferien im öffentlichen Schulwesen. Abweichungen werden in den Kursen bekannt gegeben.

In den Schulferien eingeschränkte Bürozeiten ( die VHS für weitere Details kontaktieren)

Feiertage 19.04.2019, 22.04.2019,01.05.2019,30.05.2019,10.06.2019,20.06.2019

Winterferien 25.02.2019 – 01.03.2019

Osterferien 23.04.2019 – 30.04.2019

Sommerferien 01.07.2019 – 09.08.2019

Die Veranstaltungen erstrecken sich in der Regel über 12 Wochen, wenn nicht anders in der Kursbeschreibung angegeben. Da unsere Volkshochschule ein kostengünstiges Angebot schaffen möchte, aber auch kostendeckend arbeiten muss, können manche Kurse mangels Teilnehmer nicht wie geplant 12 Wochen durchgeführt werden, sondern müssen dementsprechend gekürzt werden (s. Tabelle unter „Teilnehmerzahl“).

Teilnehmerzahl Wenn nicht gesondert im Programm ausgewiesen, ist die Mindestteilnehmerzahl in den Kursen 12. Haben sich weniger Teilnehmer angemeldet, kann ein Kurs, soweit ein besonderes Interesse besteht, trotzdem stattfinden. Es erfolgt entweder die prozentuale Berechnung einer Nachgebühr oder die Kurse werden wie folgt gekürzt:

Teilnehmerzahl Kurswochen
12 12
11 11
10 10
9 9
8 8

 

Grundsätzliche Voraussetzungen für die Durchführung eines Kurses sind mindestens 8 verbindliche Anmeldungen bis zum Kursbeginn. Kurse mit weniger als 8 Teilnehmern können nur durchgeführt werden, wenn die Wirtschaftlichkeit gewährleistet ist. Für Studienfahrten gelten gesonderte Regelungen.